Menu
Für Wissenswertes rund um Arthritis, Arthrose und Lyprinol® folgen Sie uns auf Facebook
Erfahrungsberichte

Welche Erfahrungsberichte interessieren Sie besonders?


Alle anzeigen

A. Boja (66) aus Ulm schrieb uns am 10.01.2017:

Durch mein Rheuma habe ich starkes Ziehen an den Gelenken und bin unbeweglich. Vor 6 Wochen begann ich mit der Einnahme von Lyprinol mit 4 Kapseln täglich.

Bereits nach 2 Wochen habe ich eine positive Veränderung gespürt mit weniger Schmerzen. Jetzt nach 6 Wochen habe ich kaum noch Schmerzen. Vorher habe ich verschiedene Schmerzmittel gegen Rheuma probiert, jedoch alle ohne Erfolg.

Gerne empfehle ich Lyprinol weiter. Nebenwirkungen sind keine aufgetreten.

D. Reich (78) aus Bietigheim schrieb uns am 18.09.2016:

Ich habe Arthrose/Arthritis in den Gelenken, vorwiegend in Knien, Füßen, unterer Rücken und Händen. Es sind stechende und ziehende Schmerzen nebst schlechter Beweglichkeit.

Seit 6 Wochen nehme ich 2-4 Kapseln täglich Lyprinol und stehe bereits seit 3 Wochen morgens mit weniger Schmerzen und besserer Beweglichkeit auf. Am Tag habe ich insgesamt weniger Schmerzen.

Alternativen, wie Chondroitin hatten nur einen begrenzten Erfolg. Mein Schmerzmittel habe ich mittlerweile abgesetzt. Nebenwirkungen habe ich ebenfalls keine. Gerne empfehle ich das Produkt weiter.

Frau G. M. (71) aus Würzburg schrieb uns am 27.04.2015:

Ich habe eine einsetzende Gonarthrose und Knorpelreduktionen.  Meine Kniebeweglichkeit war unter Schmerzen eingeschränkt.Nach der Einnahme von Lyprinol® wurden die Schmerzen beim Laufen und Treppen steigen weniger bis schmerzfrei. Die Schmerztabletten habe ich mittlerweile abgesetzt.Seit 2012 nehme ich 2 Kapseln täglich und konnte keine Nebenwirkungen feststellen. Gerne empfehle ich Lyprinol® weiter.“

Frau K. Rosenbaum (52) aus Babenhausen schrieb uns am 26.04.2015:

Lyprinol® habe ich wg. meiner Kniebeschwerden angefangen einzunehmen. Bereits nach 4 Wochen habe ich eine Verbesserung der Gelenkesteifigkeit festgestellt. Am Morgen auch die Bewegungseinschränkungen weniger. Gleichzeitig bemerkte ich eine höhere Konzentrationsfähigkeit.Andere Medikamente habe ich nicht eingenommen. Auch verspüre ich keine Nebenwirkungen. Gerne empfehle ich Lyprinol® weiter.

Frau Edda Kahmeler (75) aus dem Hunsrück schrieb uns am 24.04.2015:

Seit 12 Wochen nehme ich 2-4 Kapseln Lyprinol® am Tag gegen meine Knieprobleme und Gliederschmerzen. Mein Arzt hat Arthritis diagnostiziert.Die ersten Wirkungen von Lyprinol® habe ich nach etwa 4 Wochen Einnahme bemerkt. Die Schmerzen sind geringer, die Beweglichkeit ist besser. Nebenwirkungen habe ich keine bemerkt. Ich nehme sonst noch Trink-Kollagen, sowie Calcium und Vitamin D3.

Frau T. (59) aus Rosenheim schrieb uns am 20.04.2015:

Lyprinol® nehme ich bereits seit ca. 3 Jahren aufgrund meiner Arthritis und einem Riss im Meniskusband. Ich hatte früher oft Knieschmerzen und knisternde Gelenke bei Bewegung.Nach anfänglicher Einnahme von 4 Kapseln täglich war ich nach 4 - 6 Wochen schmerzfrei. Das Absetzen von Lyprinol brachte die schlechtere Beweglichkeit zurück. Daher nehme ich dauerhaft 2 Kapseln täglich und bin damit bestens versorgt.Schmerzmittel konnte ich erfolgreich absetzen. Andere pflanzliche Mittel zeigten keine Wirkung. Lyprinol® empfehle ich bereits meinen Freunden weiter.

Frau A. Peters (56) aus Bergisch Gladbach schrieb uns am 19.04.2015:

Angefangen Lyprinol zu nehmen habe ich vor ungefähr 4 Monaten weil ich durch einen Meniskusinnenanriss nicht mehr joggen gehen konnte und Kniebeugen auch nicht mehr möglich waren.Nach 4 Wochen nahmen die Schmerzen ab und die Beweglichkeit wieder zu. Mir war zu einer OP geraten worden, die ich jetzt nicht mehr für notwendig erachte.Ich konnte auch keine Nebenwirkungen verspüren und bin insgesamt sehr zufrieden mit Lyprinol, ich finde es sehr zu empfehlen.“

Frau Edith N. (75) aus Wien schrieb uns am 18.04.2015:

Lyprinol® nehme ich bereits seit Sommer letzten Jahres mit 2 Kapseln pro Tag wegen meiner Knieschmerzen ein. Dagegen hat es gut geholfen. Seit Dezember letzten Jahres habe ich Probleme mit meiner Wirbelsäule, konnte hier aber noch keine Erleichterung feststellen.Bevor ich Lyprinol® genommen habe, habe ich Teufelskrallenkapseln eingenommen, jedoch ohne Erfolg. Schmerzmittel konnte ich mittlerweile absetzen und Nebenwirkungen durch Lyprinol® habe ich bisher keine festgestellt.“

Herr B. Kremer (57) aus Aschaffenburg schrieb uns am 16.04.2015:

Ich habe eine fortgeschrittene Arthrose im linken Knie, welche sich durch Schmerzen, Schwellungen und Bewegungseinschränkungen äußert. Mein rechtes Knie hat eine beginnende Arthrose.Seit ca. 10 Wochen nehme ich Lyprinol® mit 4 Kapseln am Tag und bin sehr zufrieden. Bereits nach 6 Wochen war das rechte Knie beschwerdefrei. Beim linken Knie war eine deutliche Linderung spürbar. Ich hoffe natürlich, dass das auf Lyprinol® zurückzuführen ist und werde es auf jeden Fall weiter einnehmen.“

Herr Siegfried B. (54) aus Kernen i. R. schrieb uns am 24.07.2014:

Ich hatte bis vor ca. zwei Monaten seit Jahren immer wieder Schmerzen im linken Knie, mal stärker mal schwächer. Deshalb habe ich eine Akupunkturbehandlung bekommen was die Beschwerden etwas verbesserte. Nach Beendigung der Therapie kamen die Schmerzen jedoch wieder.Als ich von meinem Heilpraktiker auf Lyprinol® angesprochen wurde habe ich vor 2 Monaten angefangen 2x 2 Lyprinol® einzunehmen. Nach ca. 4 Wochen verbesserten sich die Beschwerden und nach weiteren 2 Wochen hatte ich keine Schmerzen mehr. Dann nahm ich nur noch zwei Kapseln täglich und ich spürte wieder leichte Schmerzen im linken Knie. Jetzt nehme ich wieder 4 Kapseln am Tag und bin damit schmerzfrei.Nebenwirkungen konnte ich bis jetzt nicht beobachten. Schade, dass es keine größeren Packungen gibt, um den Preis etwas zu senken. Trotzdem, Danke an den Hersteller.