Fuß

Welche Erfahrungsberichte interessieren Sie besonders?

Anna Maria K. (71) aus Hallbergmoos schrieb uns am 04.05.2018:

Ich nehme Lyprinol seit fast einem Jahr und meine Beweglichkeit hat sich verbessert! Ich habe Morbus Bechterew sowie Schmerzen an beiden Sprunggelenken und nehme 4 Kapseln Lyprinol am Tag. Meine Beweglichkeit hat sich insgesamt gebessert. Die Blaufärbung an den Sprunggelenken haben sich ebenfalls verbessert.

Dieses habe ich nach 4 Wochen bemerkt. Davor blieben verschiedene Schmerzmittel ohne Erfolg. Mein Antirheumatikum konnte ich bereits mengenmäßig reduzieren. Bei mir sind keine Nebenwirkungen aufgetreten und ich empfehle das Produkt zufrieden weiter.

Gisela L. (75) aus Brühl schrieb uns am 23.04.2018:

Bereits seit 2016 nehme ich Lyprinol mit 4 Kapseln täglich ein. Ich habe Rheuma in den Händen und Zehen und dadurch Schwellungen.

Nach den ersten 8 Wochen habe ich erste Verbesserungen gespürt. Meine Ernährung habe ich ebenfalls umgestellt und nehme nicht mehr so viel Omega6 zu mir. Lyprinol ist einfach Spitze, ich habe keine Schmerzen mehr, nehme es aber weiter.

Die Ärzte wollten mir Kortison geben, was ich abgelehnte. Nachdem ich mich schlau gemacht und Lyprinol gefunden hatte, bin ich nun sehr zufrieden und empfehle es auch gerne weiter.

Petra S. (46) aus Kaarst schrieb uns am 23.04.2018:

Ich habe eine chronische Polyarthritis und litt dadurch unter Schwellungen im linken Fuß, beiden Knien und dem rechten Ellenbogen. Schmerzen hatte ich in allen Gelenken.

Lyprinol® nehme ich nun seit 6 Wochen mit 2x zwei Kapseln pro Tag mit 90%iger Verbesserung meiner Beschwerden. Ich habe morgens keine Probleme mehr aus dem Bett zu kommen, die Morgensteifigkeit ist weg. Der Alltag gestaltet sich besser, da ich viel mehr schmerzfrei machen kann als vorher.

Vorherige Medikamente habe ich abgesetzt, da ich hier nur Nebenwirkungen verspürt hatte. Aktuell nehme ich nur noch Lyprinol®. Ich bin sehr zufrieden und würde es auch weiterempfehlen.

Claudia A. (62) aus Straubing schrieb uns am 16.03.2018:

Ich litt fast 20 Jahre an einer Übersäuerung des Körpers, die von verschiedenen Ärzten nicht erkannt wurde. Dadurch bekam ich 2016 Rheuma. Da ich zu Ärzten kein Vertrauen mehr hatte, ließ ich mich von einem Heilpraktiker behandeln. Anhand der Blutuntersuchung wurde mir mitgeteilt, dass ich ein Risikopatient bin und ins Krankenhaus müsste. Dies lehnte ich jedoch ab und ließ mich vom Heilpraktiker behandeln, wodurch es mir auch etwas besser erging.

Im Februar 2017 stieß ich im Internet auf Lyprinol und nach Rücksprache mit meinem HP bestellte ich diese. Nach ca. 8 Wochen konnte ich meine Hände wieder besser bewegen und auch wieder einigermaßen laufen. Zudem gingen die Schwellungen zurück und seit einem 3/4 Jahr mache ich meinen kompletten Haushalt wieder selbst, und dies ohne Schmerzen.

Ich hatte verschiedene Schmerzmittel eingenommen, die nur mäßig wirkten. Mittlerweile nehme ich keinerlei Schmerzmittel mehr ein. Nebenwirkungen durch Lyprinol verspüre ich ebenfalls keine. Sehr gerne empfehle ich das Produkt weiter.

G. Petersen (69) aus Osterrönfeld schrieb uns am 07.10.2016:

Lyprinol® nehme ich bereits seit über einem Jahr. Zu Beginn waren es 4 Kapseln pro Tag und nach 8 Wochen 2 Kapseln pro Tag. Ich habe Arthrose im rechten großen Zeh und eine akute Entzündung in der Achillessehne.

Ich kann Lyprinol® uneingeschränkt empfehlen. Ich hatte beim Gehen stets Schmerzen, welche am Zeh vollständig verschwunden sind. Bzgl. der Achillessehne habe ich noch keine große Besserung vermerkt.

Nebenwirkungen sind keine aufgetreten.