Menu
Für Wissenswertes rund um Arthritis, Arthrose und Lyprinol® folgen Sie uns auf Facebook
Erfahrungsberichte

Welche Erfahrungsberichte interessieren Sie besonders?


Alle anzeigen

G. Petersen (69) aus Osterrönfeld schrieb uns am 07.10.2016:

Lyprinol nehme ich bereits seit über einem Jahr. Zu Beginn waren es 4 Kapseln pro Tag und nach 8 Wochen 2 Kapseln pro Tag. Ich habe Arthrose im rechten großen Zeh und eine akute Entzündung in der Achillessehne.

Ich kann Lyprinol uneingeschränkt empfehlen. Ich hatte beim Gehen stets Schmerzen, welche am Zeh vollständig verschwunden sind. Bzgl. der Achillessehne habe ich noch keine große Besserung vermerkt.

Nebenwirkungen sind keine aufgetreten.

D. Reich (78) aus Bietigheim schrieb uns am 18.09.2016:

Ich habe Arthrose/Arthritis in den Gelenken, vorwiegend in Knien, Füßen, unterer Rücken und Händen. Es sind stechende und ziehende Schmerzen nebst schlechter Beweglichkeit.

Seit 6 Wochen nehme ich 2-4 Kapseln täglich Lyprinol und stehe bereits seit 3 Wochen morgens mit weniger Schmerzen und besserer Beweglichkeit auf. Am Tag habe ich insgesamt weniger Schmerzen.

Alternativen, wie Chondroitin hatten nur einen begrenzten Erfolg. Mein Schmerzmittel habe ich mittlerweile abgesetzt. Nebenwirkungen habe ich ebenfalls keine. Gerne empfehle ich das Produkt weiter.

P. Motte (48) aus Wermelskirchen schrieb uns am 18.10.2015:

Lyprinol® nehme ich nun bereits seit über einem Jahr ein um meine Beschwerden zu lindern. Ich habe Polyarthrose in den Fingern und Zehen sowie ein LWS & BWS Syndrom.

Bevor ich mit Lyprinol® begonnen habe, habe ich verschiedene Schmerzmittel eingenommen. Bereits nach 8 Wochen konnte ich die zusätzlichen Schmerzmittel fast vollständig reduzieren. In Ausnahmefällen bzw. bei hoher Belastung verwende ich 1 Tablette des Wirkstoffes Etoricoxib mit 60 mg.

Ich fühle mich fitter und gelenkiger. Die Gelenke sind morgens nicht so steif. Im Allgemeinen fühle ich mich auch mental belastbarer.

Frau E. Schäfer (80) aus Hachenburg schrieb uns am 23.04.2015:

Ich nehme bereits seit 2 Jahren Lyprinol® und bin sehr zufrieden. Meine Beschwerden äußern sich in den Fingern und Knie- u. Fußgelenken. Die ärztliche Diagnose lautet Knieverschleiß und Rheuma.Durch die Einnahme von Lyprinol® wurde mein Knie wieder beweglicher und die Schmerzen dauerten nicht mehr an.Schmerzmittel brachten mir keinen Erfolg, aber erhebliche Nebenwirkungen, welche ich bei Lyprinol® nicht verspüren kann.Gerne empfehle ich das Produkt weiter.“

Frau Monika F. (44) aus Breitbrunn schrieb uns am 21.04.2015:

Vor einigen Jahren hat eine Heilpraktikerin mir Lyprinol verschrieben.Als ich nun immer Schmerzen in der Ferse hatte, habe ich Lyprinol wieder bestellt, weil ich keine Schmerzmittel nehmen wollte.Dank Lyprinol sind die Schmerzen nun weg. Ich bin mit dem Produkt sehr zufrieden und empfehle es auch gerne weiter.“

Frau D. Koch (52) aus Seesen schrieb uns am 12.06.2014:

Ich habe einen Hallux rigidus, eine Entzündung am Großzehengrundgelenk, welche sich durch Schmerzen und Schwellungen äußert und die Beweglichkeit beim Gehen einschränkt.Bereits nach einer Woche Einnahme habe ich erste Besserungen bemerkt. Nach 3 Wochen hatte ich kaum noch Schmerzen und war beweglicher. Sogar schmerzfreies Gehen ist nun möglich.Bevor ich Lyprinol® eingenommen habe, probierte ich Vitamin E, Omega3-Fettsäuren bzw. der Teufelskralle, jedoch ohne Erfolg. Während der Einnahme von Lyprinol® habe ich auch ein homöopathisches Bakterienpräparat genommen.Nebenwirkungen habe ich bisher keine verspürt. Gerne empfehle ich Lyprinol® weiter.

Herr Otto K. (70) aus Niddatal schrieb uns am 13.11.2013:

Durch eine schwere Arthrose im oberen Sprunggelenk ist die Beweglichkeit meines Gelenkes stark eingeschränkt. Seit ca. 3 Jahren nehme ich pro Tag 2 Kapseln Lyprinol® und konnte nach ca. 12 Wochen Einnahme Verbesserungen bemerken. Die Schmerzattacken sind bei großer Belastung seltener geworden.Neben Lyprinol® nehme ich Nahrungsergänzungsmittel zu mir und konnte bereits Mittel wie Lycopin reduzieren bzw. absetzen. Nebenwirkungen habe ich keine. Gerne empfehle ich Lyprinol® weiter.

Frau Sabine H. (71) aus Gießen schrieb uns am 05.11.2013:

Meine ärztliche Diagnose lautet: deformierte Füße. Ich habe Schmerzen, wie Brennen und Ziehen in meinen Füßen, aber auch in der Hüfte und im Nacken.Seit gerade mal 6 Wochen nehme ich nun Lyprinol® und konnte bereits nach 4 Wochen wieder besser laufen. Das Brennen ist besser geworden und die Hitze in den Beinen ebenfalls. Die Schmerzen in meiner Hüfte haben sich auch verringert.Ich bin sehr zufrieden mit Lyprinol® und empfehle es auch gerne weiter.

Frau Lion (61) aus Berlin schrieb uns am 04.04.2012:

Seit 6 Monaten leide ich unter Arthritis am rechten Knöchel und bin im Moment auf zwei Krücken angewiesen, mit denen ich mich nur mit Sohlenbelastung fortbewegen kann. Ich nehme seit vier Wochen Lyprinol®, 2x2 Kapseln täglich und spüre seit einer Woche deutliche Besserung. Ich habe bereits alle vom Arzt verschriebenen Medikamente (außer einem) abgesetzt und hoffe, dass ich dadurch mein Leben wieder genießen kann.Es hat alles vor 6 Monaten mit einer Fersenbein-Fraktur angefangen, die Beschwerden waren nicht besser, obwohl meine Fraktur laut MRT wieder zusammen gewachsen ist. Arthritis hatte ich bis dato nicht, also war dies eine Folge meiner Fersenbein-Fraktur. Die Ärzte sind ja auch hilflos und konnten mir nur Schmerzmedikamente verschreiben.Ich habe durch Zufall von meiner Freundin in den USA gehört dass sie auch mit Lyprinol® fast keine Schmerzen mehr hat. Also probierte ich dieses aus ohne zu zögern. Ich bin sehr zuversichtlich, dass mir auf Dauer Lyprinol ® sehr helfen wird, auch wenn ich die Kosten selber tragen muss. Mit Begeisterung werde ich in meiner Umgebung meiner Erfahrung mitteilen.

Herr Olfab B. (23) aus Österreich schrieb uns am 05.03.2012:

Ich litt an dicken Füßen und hatte noch verschiedene andere Beschwerden. Ich habe verschiedene Ärzte und Heilpraktiker aufgesucht und bin schließlich auch Lyprinol® gestoßen.Nachdem ich Lyprinol® 3 Monate eingenommen hatte, verspürte ich eine deutliche Besserung hinsichtlich meiner geschwollenen Füße. Seit 2008 nehme ich Lyprinol® bereits ein und bin sehr zufrieden.